Energiequellen und -transport - Pipeline

Eine Pipeline ist eine Fernrohrleitung, die für den Transport von Gas und Flüssigkeiten über lange Strecken genutzt wird. Sie wird vor allem dann eingesetzt, wenn ein Transport durch Tankwagen nicht mehr rentabel ist. Dies kommt vor allem dann vor, wenn die zu transportierenden Mengen zu groß sind. Pipelines können mehrere tausend Kilometer lang sein und sowohl im Wasser als auch an Land gelegt werden.

Offshore-Pipelines

Pipelines, die sich unter Wasser befinden, werden Offshore-Pipelines genannt. Diese Pipelines werden in den Tiefen des Meeres oder im See mit einer Betonschicht verankert und zusätzlich mit Draht gesichert. Somit sind diese vor den Einflüssen des Wassers geschützt und können dem hohen Unterwasserdruck standhalten.

Überwachung der Pipelines

Um Schäden zu vermeiden, die vor allem durch den hohen inneren Druck und durch äußere Korrosionen verursacht werden, findet eine regelmäßige Überwachung der Pipelines statt. Trassengänger sowie automatisierte Warnsysteme und die Überwachung aus der Luft dienen zur Sicherung der Pipelines.