Stromvergleich Duisburg

Duisburg

Der Strommarkt in Duisburg

Der regionale Grundversorger in Duisburg sind die Stadtwerke Duisburg. Die Stadtwerke bieten ihren Kunden an, Kilowatt-Guthaben über das Handy am Automaten für Bus- und Bahntickets zu kaufen. Das Angebot richtet sich vor allem an Kunden mit Zahlungsschwierigkeiten. Um von dem Angebot Gebrauch zu machen, müssen Kunden erst einen bestimmten Tarif abschließen und erhalten einen Zahlschein mit QR-Codes, die für die verschiedenen Mengen von Kilowattstunden stehen. Der Code lässt sich an einem der Fahrkartenautomaten scannen und bezahlen. Alternativ kann man auch ganz einfach per Überweisung bezahlen. Automatisch wird dem Kunden eine Nachricht mit einer Transaktionsnummer zugeschickt, die er am Prepaid-Stromzähler eingeben kann. Die Strompreise bei den Stadtwerken sind allerdings im Vergleich zu Alternativanbietern deutlich teurer.

Im März 2019 erhöhten die Stadtwerke Duisburg ihre Energiepreise. Die Preiserhöhung bedeutet für einen Zwei-Personen-Haushalt jährliche Mehrkosten von ca. 29,56 Euro, eine Steigerung um 3,6 Prozent. Die Preissteigerungen werden mit höheren Beschaffungskosten an der Strombörse sowie mit der Erhöhung staatlicher Steuern und Abgaben begründet. Möchten Sie Geld einsparen? Dann sollten Sie die Möglichkeit eines Wechsels zu einem alternativen Anbieter in Betracht ziehen. In Duisburg existiert übrigens auch ein großes Angebot an Ökostromanbietern.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz in Duisburg

Duisberg verfolgt ergeizige Klimaziele. Von 2018 bis 2032 will die Stadt 20 Prozent an CO2-Emissionen einsparen. Duisburg verfügt über einen relativ hohen CO2-Ausstoß aufgrund einer großen Stahlindustrie. Diese solle weiterhin in der Stadt ansäßig bleiben, aber umweltfreundlicher produzieren. Um ihr Klimaziel zu erreichen, setzt die Stadt auf Unterstützung von Politik und Wirtschaft. Beispielsweise sollen Neubauten künftig Strom nur noch aus regenerativen Energiequellen beziehen und außerdem über eine hocheffektive Wärmedämmung verfügen.

Die Stadt möchte seine Bewohner zu mehr Umweltschutz animieren. Bereits mehrere hundert ehrenamtliche Helfer setzen sich für die Begrünung von öffentlichen Beeten in Duisburg ein, in dem sie für diese eine Patenschaft übernehmen. Viele Helfer pflegen Beete in der Nähe des eigenen Hauses, aber auch Bereiche in größeren Grünanlagen sind unter Patenschaft. Die Pressesprecherin der Stadt Duisburg, Gabi Priem, betont die Bedeutung von ehrenamtlichen Helfern, um die Stadt in eine „grüne Oase“ zu verwandeln. Es gehe nicht alleine um den Schutz der Umwelt, sondern auch darum zu zeigen, sich mit dem eigenen Wohnort verbunden zu fühlen.

Stromanbieter wechseln – Geld sparen und Klima schützen

Machen Sie Schluss mit den hohen Strompreisen! Führen Sie noch heute einen Strompreisvergleich mit unserem Stromrechner durch und wechseln Sie zu einem alternativen und günstigeren Anbieter. Aufgrund der hohen Preisunterschiede zwischen Grundversorger und Alternativanbietern in Duisburg ist ein Wechsel des Stromanbieters äußerst attraktiv. Und es geht noch besser: Wenn Sie zu einem Ökostromanbieter wechseln, können Sie gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Wählen Sie dazu einfach in der Leiste links neben den angezeigten Anbietern die Option „nur Ökostrom“ aus.