Stromrechner: Sparen Sie mithilfe unseres Strompreisvergleichs

Bis zu 820 € sparen!

Energiekrise in Deutschland

Was muss ich nun beachten?
Mehr Informationen erhalten
;

Ist Ihre Stromrechnung zu hoch? Haben Sie Ihren Stromanbieter seit langem nicht gewechselt, möchten aber trotzdem gerne sparen? Führen Sie jetzt einen Stromvergleich durch und finden Sie den individuell günstigsten Tarif mit unserem Stromrechner - fair und transparent. Sparen Sie innerhalb weniger Minuten bis zu 820 €* durch einen Wechsel!

 

3-fache Sicherheit für Ihren Stromwechsel

    

         Energieleveranciers        tarieven           overstappen

Sichere Stromanbieter

 

vink Günstige und faire Stromanbieter

vink Hohe Kundenzufriedenheit

vink Neukunden- und Sofortboni

vink Über 1000 Stromanbieter

Sichere Stromtarife

 

vink Keine Vorkasse

vink Keine Paketpreise

vink Über 22.000 Tarife

vink Schufa-neutraler Stromvergleich

Sicherer Stromwechsel

 

vink Individuelle Kundenberatung

vink Sicher und kostenlos

vink Bis zu 820 €* sparen

vink Anbieterwechsel in nur wenigen Schritten

Bundesweit sind etwa 1200 Stromanbieter aktiv, wodurch Verbraucher in manchen Städten zwischen 200 Stromanbietern wählen können. In der Regel sind die Grundversorger in den einzelnen Regionen die weitaus teureren Anbieter. Besonders deswegen lohnt es sich, einen Anbieterwechsel durchzuführen. Ein Stromanbieter Wechsel erlaubt es, mehrere Hundert Euro im Jahr zu sparen.


Stromanbieterwechsel – einfach und sicher

Sobald Sie einen neuen Anbieter gewählt und den Wechselantrag ausgefüllt haben, übernehmen wir alles Weitere für Sie. WechselJetzt.de leitet den Wechselantrag an den neuen Anbieter weiter, der außerdem die Kündigung Ihres Altvertrages für Sie übernehmen kann. Der Wechsel ist für Sie zu jeder Zeit sicher und transparent.

Stromvergleich - So geht's:

Um ab sofort von geringeren Stromkosten zu profitieren, bieten wir Ihnen einen unverbindlichen Stromvergleich mit unserem Stromrecher an. 

Paperwork   Agreement   Sparen
 1. Stromanbieter vergleichen   2. Stromanbieter wechseln   3. Geld sparen

Einfach den jährlichen
Stromverbrauch und
Wohnort in den Stromrechner eingeben

 

Wunschtarif auswählen,
Antrag ausfüllen
und abschicken

 

Unsere Kunden sparen 
bei einem Wechsel 
bis zu 820,00 €*

Mithilfe des Stromanbietervergleichs werden nur die passenden und fairsten Tarife einfach und übersichtlich aufgeführt. Dazu müssen Sie lediglich Ihren jährlichen Stromverbrauch sowie Ihre Postleitzahl in den Stromrechner eingeben. Durch die Option "Vergleichen" ist es zudem möglich, die favorisierten Tarife direkt anschaulich und detailliert miteinander zu vergleichen. Sollten Sie sich für einen Stromanbieter entschieden haben, so können Sie im Anschluss bequem und schnell online auf unserer Seite wechseln.


Der Stromrechner - was ist zu beachten?

Unsere Voreinstellungen im Stromrechner richten sich nach den Empfehlungen von Stiftung Warentest. Somit werden Ihnen bei einem Stromvergleich nur Tarife mit Preisgarantien von mindestens 12 Monaten und monatlichen Abschlagszahlungen angezeigt. Außerdem bedeutet dies, dass die Anbieter im Stromanbieter Vergleich von WechselJetzt.de auf ihre Seriosität und Hochwertigkeit geprüft und regelmäßig basierend auf unseren Kriterien für seriöse Stromanbieter kontrolliert werden. Stromanbieter, welche eine fehlende Eigentümerstruktur, eine fragwürdige Mittelherkunft sowie undurchsichtige Tarifstrukturen haben, werden von unserem Vergleich von vornherein ausgeschlossen.

Für ein kWh-Paket sollten Sie sich nur dann entscheiden, wenn Sie Ihren jährlichen Stromverbrauch sehr gut einschätzen können, ansonsten ist von einer solchen Tarifoption abzuraten. Des Weiteren weisen wir Kunden in den Voreinstellungen unseres Stromrechners darauf hin, dass Tarife mit Vorauskassezahlungen nicht gewählt werden sollten.

Green Checkmark

Keine Vorkasse oder Pakettarife

Green Checkmark

Laufzeit von max. 12 Monaten

Green Checkmark

12-monatige Preisfixierung

Green Checkmark

Wechselbonus im 1. Jahr

Regelmäßig wechseln

Strompreise verändern sich laufend, da zahlreiche Gründe Anbieter dazu bringen können, ihre Preise zu erhöhen oder zu senken. Ein regelmäßiger Preisvergleich zahlt sich deswegen immer aus! Besonders denjenigen Kunden, die noch vom regionalen Grundversorger mit Strom beliefert werden, bringt ein Strompreisvergleich finanzielle Vorteile. Ein regionaler Vergleich hat gezeigt, dass der Wechsel vom Grundversorger zu einem alternativen Lieferanten im Schnitt 378,33 Euro jährlich spart. Diese Zahlen zeigen deutlich die Vorteile eines Strompreisvergleiches auf. Wie sich die Preise im Übrigen entwickeln, finden Sie in den Informationen zur Entwicklung der Strompreise.

Durch einen regelmäßigen, jährlichen Versorgerwechsel profitieren Sie außerdem von Neukunden- und Sofortboni, welche die Stromversorger im ersten Jahr des Wechsels auszahlen. Durch einen regelmäßigen Wechsel kann man so wiederholt von Bonuszahlungen profitieren.

Sparen leicht gemacht 

Zahlreiche Analysen in den vergangenen Jahren haben gezeigt, dass durch einen Strompreisvergleich jährlich mehrere Hundert Euro gespart werden können. Bei einem Stromverbrauch von 3500 kWh im Jahr (entspricht etwa einem Dreipersonenhaushalt) liegt die Ersparnis beispielsweise bei 266 Euro. Ein Strompreisvergleich lohnt sich also immer! Eine einfache Proberechnung in unserem Stromrechner zeigt das durchschnittliche Einsparpotenzial im Raum Hamburg (Postleitzahl 20457) auf. Je nach Anzahl der im Haushalt lebenden Personen kann man durch einen Anbieterwechsel zwischen 176 Euro und 338 Euro sparen (Stand 09.08.2021). WechselJetzt.de hat die Ergebnisse für Sie zusammengefasst:

Einsparpotenzial nach Haushaltsgröße

Strom Einsparpotential

Wie entstehen Strompreise?

Vielen ist vielleicht gar nicht bewusst, dass der Strompreis aus vielen einzelnen Bestandteilen zusammengesetzt ist. Bis zu 9 verschiedene Aspekte fließen in die Berechnung des Strompreises mit ein. Darunter beispielsweise die EEG Umlage, Steuern, weitere Abgaben, Transport, Erzeugung und vieles mehr. Hier erfährst du im Detail, wie sich der Strompreis zusammensetzt.

Ökostrom

Das Thema rund um grüne Energie gewinnt an immer mehr Bedeutung. Für viele Verbraucher ist es nicht nur wichtig einen günstigen Stromanbieter zu haben, sondern auch Strom aus erneuerbaren Energien zu beziehen. Strom aus erneuerbaren Energien wird durch beispielsweise Solarenergie, Windenergie oder Geothermie gewonnen. Ökostrom wird immer häufiger von den verschiedenen Stromanbietern angeboten. Gütesiegel wie das Ok-Power Label oder Grüner Strom Label helfen dabei den richtigen Ökostrom-Tarif zu finden. Ein weiterer Vorteil, Ökostrom ist nicht automatisch teurer als herkömmlicher Strom, wie eine Analyse von WechselJetzt.de ergeben hat. 

Jetzt zum Ökostrom Vergleich.

Heizstrom

Wer mit Strom heizt, benötigt zusätzlich zu dem herkömmlichen Stromtarif, auch einen Heizstromtarif. Dabei gibt es die Möglichkeit die eigenen vier Wände über eine Wärmepumpe oder eine Nachtspeicherheizung zu heizen. Sofern ein separater Zähler für Heizstrom und Haushaltsstrom verwendet wird, können auch zwei verschiedene Stromanbieter ausgewählt werden. Somit lässt sich jeweils der günstigste Tarif finden, denn die Einsparmöglichkeiten bei Heizstrom ähneln denen des regulären Stromvergleichs. Auch hier können durch die Boni einige hundert Euro im  Jahr eingespart werden.

Jetzt zum Heizstrom Vergleich.

Der Strommarkt in Ihrer Stadt

Möchten Sie mehr über den Strommarkt in Ihrer Stadt erfahren? Hier finden Sie die größten Städte Deutschlands. Wählen Sie eine Stadt aus der Liste aus und erfahren Sie mehr über den örtlichen Strommarkt.

Kostenloser Erinnerungsservice - Nie wieder die Wechselfristen verpassen

In der Regel verlängert sich Ihr Vertrag nach Ablauf eines Jahres automatisch. Um ein weiteres Jahr beachtlich zu sparen, sollten Sie vor dem jeweiligen Auslaufdatum kündigen und erneut wechseln. Damit Sie nie wieder eine Kündigungs- oder Wechselfrist verpassen, können Sie sich in unseren kostenlosen Erinnerungsservice eintragen. Wählen Sie ein entsprechendes Datum und wir erinnern Sie, wenn Sie wieder einen Anbieterwechsel durchführen können. Dieses Datum sollte unserer Erfahrung nach ca. 4-8 Wochen vor dem Vertragsende liegen. 

Die häufigsten Fragen - für Sie beantwortet


Wieso sollte ich einen Wechsel beantragen?

Der regelmäßige Wechsel des Stromanbieters lohnt sich, da Neukunden von Prämien und Angebotspreisen profitieren. Dies führt dazu, dass die Stromkosten in der Regel geringer ausfallen als beispielsweise beim Grundversorger.

Ein Stromanbieter Vergleich gibt einen Überblick über die verschiedenen Tarife der jeweiligen Stromanbieter. Ist der richtige Tarif gefunden, kann der Stromanbieterwechsel innerhalb von 5 Minuten durchgeführt werden.

Muss ich meinen alten Stromvertrag selber kündigen?

Bei einem Stromanbieterwechsel, haben Sie die Möglichkeit, die Kündigung von Ihrem neuen Stromanbieter durchführen zu lassen. Somit ist der Wechsel des Stromanbieters mit noch weniger Arbeit für Sie verbunden.

Sofern Ihre Kündigungsfrist allerdings innerhalb der nächsten vier Wochen verstreicht, sollten Sie den Vertrag sicherheitshalber eigenständig kündigen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass durch die Bearbeitungszeit Ihres neuen Stromanbieters, die Kündigung nicht rechtzeitig versandt wird. Dies hat zur Folge, dass sich Ihr aktueller Stromvertrag verlängert. 

Auch bei einem Sonderkündigungsrecht sollte aufgrund der 14-tägigen Frist die Kündigung beim Stromanbieter eigenständig eingerecht werden.

Folgende Musterkündigungen können Sie benutzen, um Ihren Vertrag zu kündigen.
Kündigung Stromvertrag
Kündigung wegen Beitragserhöhung
Kündigung wegen Umzug

Ist ein Wechsel des Energieversorgers mit Risiken verbunden?

Wir von WechselJetzt.de haben stets den Anspruch unsere Kunden keinerlei Risiko auszusetzen. Aus diesem Grund finden Sie in unserem Stromrechner nur Unternehmen, welche als zuverlässige sowie top bewertete Marktteilnehmer eingestuft wurden. Dabei achten wir verstärkt auf eingegangene Kundenbewertungen, um Erfahrungen mit dem Stromanbieter auszuwerten. Dadurch können wir die Empfehlungen sowie Erfahrungen der Verbraucher berücksichtigen. Ebenfalls achten wir darauf, dass Unternehmen eindeutige Eigentümerstrukturen aufweisen und nachvollziehbare Tarife anbieten. Darüber hinaus Orientiren wir uns an den Empfehlungen von Stiftung Warentest.

Möchten Sie mehr über unsere Qualitätskriterien erfahren? Hier finden Sie mehr über unsere Kriterien bezüglich seriöser Stromanbieter.

Was ist eine Preisgarantie?

Bei den verschiedenen Stromtarifen gibt es je nach Stromanbieter auch verschiedene Angaben bezüglich der Preisgarantie. Den Verbrauchern bietet die Preisgarantie einen Schutz vor einer Preiserhöhung. Der Stromanbieter ist jedoch nicht verpflichtet eine Preisgarantie anzubieten, weshalb nicht jeder Tarif eine Preisgarantie inkludiert. Bei Stromtarifen mit Preisgarantie gilt es jedoch wie folgt zu unterscheiden:

Eingeschränkte Preisgarantie

Bei einem Stromtarif mit eingeschränkter Preisgarantie, werden die Preise für den Energiekostenanteil und die Netznutzungsentgelte festgesetzt. Dies bedeutet, dass sämtliche Steuern, Abgaben und Umlagen nicht in die Preisgarantie fallen. Der Stromanbieter kann somit Preisänderungen dieser an den Verbraucher weitergeben.

Manche Stromanbieter führen die eingeschränkte Preisgarantie auch unter dem Begriff "Preisfixierung".

Vollständige Preisgarantie

Hierbei wird die eingeschränkte Preisgarantie (Preisfixierung) um Umlagen und Abgaben ergänzt. Sollten sich die Preis dieser verändern, kann der Stromanbieter diese nicht an die Verbraucher weitergeben. Lediglich die Preisänderungen der Strom- und Mehrwertsteuer können an die Kunden weitergeleitet werden.

Energiepreisgarantie

Diese Art der Preisgarantie findet man nur äußerst selten. Lediglich der Energiekostenanteil ist fixiert. Preisänderungen für Steuern, Abgaben, Umlagen sowie Netznutzungsentgelte können an den Verbraucher weitergeben werde.

Gut zu wissen

Verbrauchern ist jedoch zu raten, bei einer Preiserhöhung, von dem Sonderkündigungsrecht Gebrauch zu machen. Dadurch kann beim Stromvergleich erneut der beste Stromtarif ausgewählt werden. Wichtig bei einem Sonderkündigungsrecht ist jedoch, die Kündigung beim alten Anbieter eigenständig einzureichen.

Ist ein Wechsel des Anbieters mit technischen Arbeiten verbunden?

Der Wechsel des Stromanbieters ist mit keinerlei technischen Arbeiten verbunden. Es werden lediglich ein paar Mausklicks benötigt. Der Stromzähler wird in der Regel durch den Netzbetreiber (quasi dem Eigentümer der Stromleitungen) betrieben. Die verschiedenen Stromanbieter beliefern Sie durch diese Leitungen mit Strom, weshalb der Zähler nicht getauscht werden muss, da die Stromleitungen stets dieselben bleiben. Somit können Sie ohne jeglichen Aufwand den Stromanbieter wechseln und müssen keinen Stromausfall befürchten.

Wieso sollte ich einen Wechsel beantragen?

Der regelmäßige Wechsel des Stromanbieters lohnt sich, da Neukunden von Prämien und Angebotspreisen profitieren. Dies führt dazu, dass die Stromkosten in der Regel geringer ausfallen als beispielsweise beim Grundversorger.
Ein Stromanbieter Vergleich gibt einen Überblick über die verschiedenen Tarife der jeweiligen Stromanbieter. Ist der richtige Tarif gefunden, kann der Stromanbieterwechsel innerhalb von 5 Minuten durchgeführt werden.

Ihre Frage war nicht dabei? Weitere häufige Fragen und die Antworten auf diese, finden Sie hier.


Gut zu wissen


EEG-Umlage

Im Jahr 2000 ist das deutsche Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz: EEG) zum ersten Mal in Kraft getreten. Die EEG-Umlage wurde durch die Bundesregierung ins Leben gerufen, um Klimaschutzziele weiter auszubauen. Dadurch wurde ein Grundstein für die nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung ermöglicht.

Sofern in das öffentliche Netz eingespeist wird und gleichzeitig der Ausbau von erneuerbaren Energien gefördert wird, wird eine Vergütung durch das EEG-Gesetz ausgezahlt. Dabei werden folgende Verfahren durch das EEG gefördert: Windkraft, Solarenergie, Wasserkraft, Biomasse sowie Geothermie. Bis 2025 soll der Anteil aus erneuerbaren Energien an der Stromversorgung zwischen 40% und 45% gesteigert werden. 

Erhöhte Strompreise

In den letzten Jahren ist das EEG einer der Gründe für die steigenden Strompreise, da die Netzbetreiber die entstandenen Mehrkosten auf die Verbraucher umlegen können. Zurzeit liegt die EEG-Umlage bei 6,5 Cent pro kWh.

Smart Home

Das Smart Home bezeichnet ein intelligentes Zuhause. Genauer gesagt, bedeutet dies, dass einzelne Geräte im Haus miteinander verbunden sind. Die Steuerung via Smartphone, Tablet oder einem anderen Bedienelement, erlaubt es, verschiedene Funktionen zentrale zu Steuern. Beispielsweise kann man Vorgänge programmieren, welche zur festgelegten Zeit automatisch starten und enden. Oftmals lassen sich diese Funktionen auch von unterwegs steuern. Im Winter kann man so beispielsweise die Heizung einschalten, kurz bevor man Zuhause ist, und somit das Haus bereits aufwärmen.

Durch das Smart Home lässt sich der eigene Energieverbrauch außerdem besser kontrollieren. Dadurch werden Möglichkeiten sichtbar den Stromverbrauch zu senken und somit nicht nur bei den Stromkosten zu sparen, sondern auch der Umwelt etwas Gutes zu tun.

Ein weiterer Vorteil des Smart Home ist, dass die Sicherheit des Eigenheim erhöht werden kann. Sollte man spontan etwas länger unterwegs sein als geplant, können z.B. die Jalousienen von unterwegs heruntergefahren werden und somit vor Einbruch und Diebstahl schützen.

Arbeitspreis

Der Arbeitspreis (häufig auch Verbrauchspreis gennant) gibt den Preis pro Kilowattstunde Strom an. Damit stell der Arbeitspreis den verbrauchsabhängigen Teil der Stromkosten dar. Der Arbeitspreis wird in Cent pro Kilowattstunde (cent/kwh) angegeben und kann von Stromanbieter zu Stromanbieter variieren.

Bonus

Die Bonus-Zahlungen haben beim Stromanbieter Vergleich häufig erheblichen Einfluss auf die Höhe der verschiedenen Strompreise. Die Energieversorger nutzen die Boni als eine Art Wechselprämie. Im ersten Jahr winken häufig attraktive Bonusleistungen der Anbieter, welche die Stromkosten im ersten Jahr senken. Ab dem zweiten Jahr verändern sich dadurch die Stromkosten oftmals erheblich, da keine Bonus-Zahlungen geleistet werden. Aus diesem Grund rät WechselJetzt.de zu einem jährlichen Wechsel des Stromanbieters. Bei einem Stromanbieterwechsel wird zwischen dem Sofortbonus sowie dem Neukundenbonus unterschieden.

Sofortbonus

Der Sofortbonus, wie der Name bereits vermuten lässt, wird vom Stromanbieter am Anfang der Vertragslaufzeit ausgezahlt. Genauer gesagt, wird die Prämie innerhalb der ersten 60 Tage nach Vertragsstart ausgezahlt.

Neukundenbonus

Der Neukundenbonus, wird, wie der Name bereits vermuten lässt, an Neukunden ausgegeben. In der Regel beträgt der Neukundenbonus bis zu 200 Euro und entspricht häufig 15-25% des jährlichen Endverbrauchs. Der Bonus wird am Ende des ersten Vertragsjahres ausbezahlt. Entweder wird dieser dann mit der Jahresabrechnung im ersten Jahr verrechnet oder also gesonderte Zahlung getätigt. Besonders wichtig ist es zu wissen, dass Sie die Boni auch nach Vertragskündigung erhalten. Dies bedeutet, dass solang Sie die Vertragsbedingungen erfüllt haben und den Stromtarif fristgerecht zum Ende des ersten Belieferungsjahres gekündigt haben, Ihnen der Neukundenbonus zusteht. Dies zeigt erneut, dass es lohnenswert ist, jährlich einen Stromanbieterwechsel durchzuführen, um erneut bei dem neuen Stromanbieter von den verschiedenen Boni zu profitieren.

Wichtig zu beachten

Die Boni sind nicht in den monatlichen Abschlägen mit einberechnet, da diese separat ausgezahlt werden. Dies bedeutet, dass die monatlichen Abschläge auf dem Strompreis ohne Boni beruhen.

Grundversorgung

In Deutschland muss niemand fürchten, ohne Strom, Gas, oder Wasser auskommen zu müssen. Das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) schreibt der Allgemeinheit eine Daseinsversorgung (die sogenannte Grundversorgung) vor, so dass eine Versorgung mit Strom, Gas, und Wasser garantiert ist.

Niemals stromlos

Sofern kein alternativer Stromanbieter ausgewählt wurde, versorgt die Grundversorgung Ihren Haushalt mit Strom. Auch wenn sich der Wechsel zu einem neuen Anbieter verzögert, beliefert Sie die Grundversorgung in der Übergangsphase mit Strom. Auch bei einem Umzug übernimmt die Grundversorgung automatisch die Ersatzbelieferung sollten Sie noch keinen neuen Stromanbieter ausgewählt haben.

Durch die rechtliche Absicherung der Energiebelieferung durch den Grundversorger, können Sie beruhigt Ihren Stromanbieter wechseln, da der Grundversorger eine stetige Stromversorgung gewährleisten muss.

Grundversorgung meist teurer

Rund ein Viertel der deutschen Haushalte beziehen derzeit Strom vom Grundversorger. Laut Bundesnetzagentur beziehen im Jahr 2019, 27% der Verbraucher ihren Strom beim Grundversorger. Rund 42% haben einen Alternativtarif beim örtlichen Grundversorger abgeschlossen. 31% der Verbraucher beziehen ihren Strom bei einem alternativen Stromanbieter. Dabei stellt sich jedoch heraus, dass die Verbraucher bei einem alternativen Stromanbieter deutlich geringere Stromkosten aufweisen.

Kündigungsfrist von 2 Wochen

Sollten Sie Ihren Strom noch aus der Grundversorgung beziehen oder vorübergehend in der Grundversorgung untergekommen sein, so können Sie stets alternative Stromanbieter vergleichen und relativ einfach zu einem neuen Stromanbieter wechseln. Die Kündigungsfrist beträgt in der Grundversorgung im Regelfall lediglich 2 Wochen.

In unserem Stromalphabet finden Sie noch mehr Angaben, zu verschiedenen Themen rund um das Thema Strom.

*Einsparpotential: 
Das Einsparpotential wird individuell nach Wohnort und Verbrauch berechnet. Für unsere Grundlage haben wir folgende Rechnung durchgeführt: 
Postleitzahl: 21509
Jährlicher Stromverbrauch: 6000 kWh
Einsparpotential: 818,96 € (Berechnung erfolgte am 08.07.2021)
Grundversorger: E.ON - 2246,94 € jährlich
Günstigster Tarif: E.ON Strom Öko - 1427,98 € jährlich