Hardware - WLAN Modem mit Router

Wenn es nur ein Gerät gibt, das mit dem Internet verbunden werden soll, reicht ein WLAN Modem aus, um sich in das Internet einzuwählen. Das WLAN Modem ist im Prinzip ein DSL Modem, mit dem Unterschied, dass es ohne Kabel arbeiten kann. Ein WLAN Modem wird per Funkverbindung mit dem Gerät verbunden.

Wer ein lokales Netzwerk betreibt, in dem mehrere Geräte gleichzeitig das Internet nutzen sollen, kommt um einen WLAN Router (Wireless Local Area Network) nicht herum. Der WLAN Router erhält eine eigene IP-Adresse und kommuniziert den Datenverkehr zum Modem. So kommen alle Anfragen von einem Gerät, dem Router. Ein WLAN Router ermöglicht den Internetzugang über ein drahtloses Netzwerk. Durch eine integrierten Firewall und Verschlüsselungsfunktionen kann das Funknetzwerk vor dem Zugriff von unberechtigten Personen geschützt werden.