Gaszusammensetzung und -eigenschaften - Relativer Druck

Der relative Druck misst die Druckbeziehung zwischen zwei Volumina. Vereinfacht gesagt, wird der Druckunterschied zwischen zwei Seiten einer Fläche gemessen, beispielsweise das Innere eines Autoreifens. Bei der Relativdruckmessung wird auch der aktuelle Umgebungsdruck berücksichtigt. Der relative Druck ist die Differenz zwischen dem Umgebungsdruck und dem Druck in einem Objekt. Die Differenz zwischen dem Umgebungsdruck und dem Druck in einem Autoreifen, wäre somit ein relativer Druck. Um beispielsweise den richtigen Gasdruck in einem System, z.B. das Heizsystem, einzustellen, ist es wichtig diesen in Relation zu dem Umgebungsdruck zu bemessen.