Geothermie

Geothermie, auch Erdwärme oder thermische Energie genannt, ist die in der Erdkruste gespeicherte Wärme. Geothermische Energie wird aus dem Erdinneren gewonnen oder durch Niederschläge bereitgestellt. Die oberflächennahe Geothermie, geothermische Systeme sowie Systeme, welche die Tiefenwärme für die Stromerzeugung nutzen, sind drei verschiedene Prozesse, welche in die Stromerzeugung einfließen. Bei der Nutzung von Erdwärme wird zwischen direkter und indirekter Nutzung differenziert. Die direkte Nutzung beschreibt die direkte Verwendung von Energie für Wärme. Bei der indirekten Nutzung wird die Energie mit Hilfe eines Geothermiekraftwerks in Strom umgewandelt.