Zähler - Prepaid-Stromzähler

Seit einigen Jahren bieten Stromanbieter spezielle Prepaid-Stromzähler an. Diese sollen insbesondere finanziell schwachen Personen eine Alternative zu den normalen Stromtarifmodellen bieten. Der Prepaid-Stromzähler ähnelt einem herkömmlichen Stromzähler, allerdings wird er durch eine Guthabenkarte, welche zuvor aufgeladen werden muss, aktiviert. 

Prepaid-Stromzähler: Vor- und Nachteile

Das Prinzip ist demnach vergleichbar mit dem Handy Guthaben System. Haushalte haben demnach nur Strom, wenn eine Prepaidkarte mit Guthaben in dem Stromzähler steckt. Sozial schwächere Kunden, welchen zuvor womöglich die Stromzufuhr abgestellt wurde, wird durch einen Prepaid-Stromzähler eine Möglichkeit geboten, wieder Strom zu beziehen. 

Allerdings überwiegt für viele Umweltverbänden und sozialen Gruppierungen der Nachteil des Prepaid-Stromzählers, denn: Sobald das Guthaben aufgebraucht ist, wird die Stromzufuhr beendet. Demnach werden Menschen, welche sich möglicherweise zu einem bestimmten Zeitpunkt kein neues Strom-Guthaben leisten können, Grundbedürfnisse wie Wärme. Licht, Kochen und Kommunikation verwehrt. Kritiker sagen, dass dadurch Energiearmut nicht verhindert, sondern lediglich für den Staat unsichtbar gemacht.

In unserem Stromanbietervergleich von WechselJetzt.de sind keine Anbieter zu finden, die Prepaid-Tarife anbieten. Der Grund dafür ist vor allem, dass es in Deutschland kaum Anbieter mit Prepaid-Tarifen gibt, da die Nachfrage begrenzt ist und die Nachteile überwiegen.

Bei hohen Summen in monatlichen Stromzahlungen beim Grundversorger könnte es sich lohnen, einen Anbieterwechsel zu einem Alternativversorger durchzuführen. Gerne können Sie auf unserer Seite einen kostenlosen Stromvergleich durchführen sowie einen anschließenden Wechsel.

Haben Sie weitere Fragen zu diesem Thema oder Ihrer persönlichen Strombezugssituation? Sie erreichen uns von Montag bis Freitag telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 040 - 60 590 121 und jederzeit per E-Mail unter info@wechseljetzt.de.