Welcher Smartphonetarif- Typ sind Sie?

Oft ist es bei der Vielfalt von Mobilfunktarifen schwierig den Überblick zu behalten, welcher nun wirklich auf die persönlichen Telefonier- Schreib- und Surfgewohnheiten zugeschnitten ist. Aus diesem Grund hat WechselJetzt.de nun vier Smartphone-Typen dargestellt, die es ab sofort einfacher machen sollten, sich im Tarifdschungel zu Recht zu finden. Solange einige grundlegende Informationen im Hinterkopf behalten werden, dürfte Ihnen die Auswahl keine Schwierigkeiten mehr bereiten. Besonders bequem und schnell wird die Wahl des passenden Tarifes mit den Vergleichsoptionen unseres Mobilfunkrechners.Mobilfunkvergleich

  1. Mittlerweile gehören All.et Flatrates mit denen Sie ins deutsche Fest- und Mobilfunknetz telefonieren können meist zum Standard.
  2. Oft sind SMS- Flatrates ebenfalls inbegriffen, jedoch ist dies nicht immer der Fall.
  3. Wählen Sie am besten einen Vertrag, der monatlich kündbar ist, damit Sie sich flexibel für einen neuen Vertrag entscheiden können, falls Ihnen dieser attraktiver erscheint.
  4. Immer wichtiger werden Daten- Flatrates. Diese sind jedoch im Prinzip keine direkten Flatrates, da der Anbieter den Anschluss drosseln wird, sobald ein bestimmtes Datenvolumen erreicht ist.

Dadurch, dass sich das Smartphone in den vergangenen Jahren so rasant schnell weiterentwickelt hat werden die verschiedenen Vorlieben der einzelnen Nutzer immer deutlicher. Auf der einen Seite gibt es die, die von ihrem Handy oder Smartphone nur dann Gebrauch machen, wenn es wirklich absolut notwendig ist, sozusagen in Notfallsituationen. Andere wiederum sehen es fast als Notfall, wenn sie ihr Smartphone einmal nicht zur Seite haben sollten um jederzeit E- Mails beantworten zu können oder aber und den Stand der Börse zu überprüfen. Ein dritter könnte nur selten ohne seinen multifunktionalen Begleiter auskommen, da es zum Videoabspielen und Fußball schauen unterwegs einfach praktisch ist.

Besonders deutlich lassen sich vier Benutzergruppen voneinander trennen, diese stellen wir nun vor.

Der Gelegenheitsnutzer

Mobilfunkvergleich

Für den Gelegenheitsnutzer ist es eher irrelevant ein Smartphone zu besitzen, da er in der Regel lieber auf ein persönliches Gespräch zurückgreift. Sollte es jedoch notwendig sein von außerhalb Absprachen zu treffen oder Informationen auszutauschen, so macht er Gebrauch von seinem Handy. Allerdings auch dann lieber in Form eines Gespräches. Schreiben mit dem Handy ist ihm meist zu aufwendig, aus diesem Grund sind auch Kommunikationsformen wie WhatsApp oder andere „Messenger“ für ihn keine Alternative, soweit sie dem Gelegenheitsnutzer überhaupt ein Begriff sind.

Passender Tarif:

Für den Gelegenheitsnutzer ist es am besten die Prepaid- Variante zu wählen. Dies bedeutet, dass Sie Ihr Handy mit Geld aufladen und dieses Guthaben zum Telefonieren und zum SMS- Schreiben verwenden. Meist handelt es sich hier um Preise von 7-9 Cent pro Minute, beziehungsweise SMS. Vorsicht ist jedoch geboten, falls Sie vorhaben sollten im Internet zu surfen. Hier kostet eine Einheit Megabyte schnell bis zu 24 Cent und ist somit eine echte Kostenfalle.

Es bleibt also zu sagen, die Prepaid- Variante ist durchaus interessant, sollten Sie ab und zu zum Handy greifen um kurze Gespräche zu führen und SMS zu versenden. Allerdings ist sie für einen ausgeprägteren Handygebrauch nicht geeignet.

Der Vieltelefonierer

Anbietervergleich für Mobilfunktarife lohnt sich

Sollten Sie in diese Kategorie fallen, dann können Sie von sich behaupten, dass Sie wirklich gerne telefonieren und reden. Sie haben Spaß an Ihrem Smartphone und nutzen es zum Beispiel um täglich Nachrichten zu lesen und um sich über das Wetter zu informieren. Allerdings ist es nun wirklich nicht Ihr größtes Hobby sich stundenlang durch die Welt des Internets zu scrollen. Auch das Schreiben per WhatsApp ist nicht Ihr Ding, stattdessen bevorzugen Sie Gespräche per Telefon. Nichtsdestotrotz würden Sie die Vorteile eines Smartphones, wie das Nutzen von Apps und das mobile Internet in der Tasche, nicht mehr missen wollen.

Passender Tarif:

Seitdem All- Net- Flatrates zum Standard gehören ist Telefonieren eindeutig günstiger geworden. Besonders, da diese Flatrates nun nicht mehr nur für das deutsche Festnetz gelten sondern in der Regel auch für alle Mobilfunknetze. Dies bietet Vieltelefonierern die Möglichkeit zum grenzenlosen Sprechen, oft sogar für weniger als 20 Euro im Monat. Ebenfalls ist manchmal eine SMS Flatrate inbegriffen, allerdings ist das nicht immer der Fall. Auch eine Internet- Flatrate gehört in der Regel zum Standard, allerdings bedeutet dies, dass sich die Internetgeschwindigkeit verringern wird, sobald Sie Ihr vorgegebenes Datenvolumen erreicht haben. Ab diesem Zeitpunkt macht das Surfen nur noch begrenzt Spaß. 

Der Surfer

Mobilfunktarife mit viel Internetkapazität

Über den Smartphone Surfer lässt sich sagen, dass die Erfindung des Smartphones in seinen Augen eine großartige Sache war. Denn es brachte für ihn die Möglichkeit unterwegs Fußball zu schauen, Musik über YouTube zu hören, zu wissen was auf den Social- Media Seiten gerade interessantes passiert und noch dazu können Videokonversation zum Beispiel über Skype geführt werden und Chats mit „Messengern“, wie WhatsApp. Telefonieren und SMS schreiben wird eher zur Nebensache und oft nur gebraucht, wenn keine anderen Wege möglich sind.

Passender Tarif:

Für den Surfer ist vorallem ein großes Datenvolumen relevant. 2-3 Gigabyte wären in diesem Fall empfehlenswert um sicherzustellen, dass die Geschwindigkeit des Anschlusses auch den Surfansprüchen genügt und nicht zur Verzweiflung führt. Interessant könnte auch ein LTE- Standard sein, welcher sich „zurzeit“ neben dem UMTS Standard auf dem Markt etabliert. LTE- Standard erlaubt höhere Donwnloadraten allerdings momentan noch zu eher hohen Preisen, jedoch gibt es mittlerweile bereits einige Discountertarife. Es sei jedoch dazugesagt, dass das jeweilige Smartphone LTE unterstützen muss und es ist Voraussetzung, dass man sich im LTE Nutzungsgebiet befindet 

Der Normalnutzer

Anbietervergleich für Mobilfunktarife

Eine große Gruppe von Nutzern findet sich wieder in der Kategorie „Normalnutzer“, das heißt, sie nutze ihr Smartphone als Allrounder. Es wird telefoniert, es werden hin und wieder SMS verschickt und ebenfalls werden gerne Messenger verwendet, um zum Beispiel Bilder zu versenden. Es bestehen allerdings keine besonderen Kommunikationsvorlieben.

Passender Tarif:

Für die Gruppe von Normalnutzern gibt es zwei besonders geeignete Möglichkeiten. Zunächst einmal ist es eine Option einen sogenannten Volumentarif zu wählen. Dies bedeutet, dass ein festgelegter Preis für eine bestimmte Anzahl von Telefonminuten, SMS und schnelle mobile Daten verrechnet wird. Sollte diese Anzahl überschritten werden, so wird ab dem Zeitpunkt per Einheit bezahlt. Dies kann, muss jedoch nicht unbedingt, teurer sein. Mit der zweiten Option wählt man eine All- Net- Flatrate und kann solange wie gewünscht in alle deutsche Netze telefonieren. Auch eine zugeschnitten Internetflatrate ist hier inbegriffen, sowie möglicherweise eine SMS Flatrate.

Sobald man sich sicher ist, welcher Typ von Mobilfunknutzer man nun wirklich ist, sollte es kein Problem mehr sein, den passenden Tarif im Chaos der Anbieter zu finden. Eine einfache Möglichkeit ist unserer Mobilfunkvergleich um den gewünschten Tarif, der Ihrem Telefonverhalten entspricht, zu finden und direkt abzuschließen.