Stromanbieter ohne Schufa-Auskunft?

Was beinhaltet eine Schufa-Auskunft?

Bei einem Stromanbieterwechsel ist es dem neuen Stromanbieter erlaubt vor Vertragsschluss eine Schufa-Auskunft einzuholen und Ihre Bonität zu prüfen. Dabei werden keinesfalls private Details preisgegeben, wie Ihr Einkommen, Familienstand oder Beruf. Die Schufa gibt nur kreditrelevante Informationen, wie Kontoeröffnungen oder laufende Kredite weiter, um den Unternehmen Sicherheit zu geben und eine Entscheidung treffen zu können, ob Sie als Kunde für Geschäfte geeignet sind.

Ohne Schufa-Auskunft den Stromanbieter wechseln - Geht das?

Fast alle Anbieter führen Bonitätsprüfungen bei Kunden durch. Doch es gibt Unterschiede in der Vorgehensweise. So gibt es Anbieter, welche jeweils jeden Kunden überprüft. Andere wiederum führen eine Bonitätsprüfung nur stichprobenweise durch. Es kann also durchaus der Fall sein, dass Sie trotz negativen Schufaeintrag einen Vertrag abschließen können. 

Trotz Schufaeintrag den Stromanbieter wechseln

Ein negativer Schufa ist kein Grund beim teuren Grundversorger zu bleiben, da sich Ihr potenzieller neuer Stromanbieter trotzdem für ein Geschäft mit Ihnen entscheiden könnte. Vielen Schufa-belasteten Kunden ist oft nicht bewusst, dass der zukünftige Energieanbieter eine Entscheidung für oder gegen einen Vertragsabschluss vor allem davon abhängig macht, wo der Kunde einen negativen Schufaeintrag hat. Wer seine Schulden bei einem Energieanbieter hat, hat erfahrungsgemäß größere Schwierigkeiten zu einem alternativen Energieanbieter zu wechseln. Ist dies nicht der Fall, ist die Wahrscheinlichkeit einen Vertrag zu erhalten zumeist größer.

Auf WechselJetzt.de können Sie trotz negativer Schufa in jedem Fall einen Wechselantrag stellen.

Green Checkmark

Stromvertrag beim Grundversorger

Ihr Grundversorger ist gesetzlich dazu verpflichtet, Sie mit Strom und Gas zu versorgen. Hierzu gehören auch Schufa-Kunden. Allerdings ist der Grundversorger meist teurer, so dass sich ein Wechsel in den meisten Fällen lohnt.

Green Checkmark

Einen Antrag beim Wunschanbieter stellen

Jeder Anbieter entscheidet individuell, wer als Kunde aufgenommen wird. Die Bonität der potentiellen Kunden wird je nach Anbieter unterschiedlich bewertet. Schufa-Abfragen werden oft nur stichprobenartig oder in einigen Fällen auch gar nicht durchgeführt.

Green Checkmark

Stromvertrag bei einem Alternativanbieter

Wir können zwar nicht garantieren, dass Sie trotz negativen Schufaeintrag wechseln können, es besteht aber durchaus eine realistische Möglichkeit, dennoch erfolgreich Kunde bei Ihrem gewünschten Stromanbieter zu werden. 

Tarife mit Vorkasse oder Pakettarife

Einige Energieversorger bieten Kunden mit Schufa-Eintrag außerdem Tarife mit Vorkasse an. Diese beinhalten halbjährliche oder jährliche Vorauszahlungen für die eine gewisse Abnahmemenge im Voraus vereinbart wird, in sogenannten kWh-Paketen. Diese Menge an Strom kann der Kunde nun über ein Jahr lang verbrauchen. Auf den ersten Blick scheinen Pakettarife für den Kunden immer sehr günstig, jedoch verfallen nichtverbrauchte Kilowattstunden meist und mehr verbrauchte werden häufig sehr teuer, da der Preis pro zusätzlich verbrauchte Kilowattstunde vergleichsweise sehr hoch ist. Im Falle einer Insolvenz des Stromanbieters ist es zudem nur mit sehr viel Mühe möglich, das bereits gezahlte Geld zurückzuerhalten. Daher raten wir unseren Kunden von Tarifen mit Vorkasse oder Pakettarifen in der Regel ab.

Änderungen in den Voreinstellungen unseres Strom- oder Gasrechners

Falls Sie Ihren Stromverbrauch sehr genau einschätzen können und einen Pakettarif abschließen möchten, ändern Sie die Einstellungen indem Sie die Kästchen „kWh-Pakete und Tarife mit Mehr-/Minderverbrauchsaufschlag anzeigen“ und „Tarife mit Kaution anzeigen“ anklicken. Daraufhin werden Ihnen die entsprechenden Tarife angezeigt.

Wechseln Sie direkt über unseren Stromrechner zu Ihrem günstigsten Stromanbieter. 


Haben Sie weitere Fragen? So können Sie uns erreichen:

Nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen Sie uns unter der Nummer 040 – 60 590 121 an. Gerne helfen wir Ihnen von Montag bis Freitag zwischen 09:00 und 17:30 Uhr weiter.