Oldtimer - 2021

Für manche ist ein Auto lediglich ein Fortbewegungsmittel, um von A nach B zu gelangen. Andere nutzen das Auto, um Gegenstände zu transportieren. Manch einer sieht aber in dem ein oder anderem KFZ mehr als nur einen reinen Gegenstand mit vier Rädern. Welche Automobile im Jahr 2021 zum Oldtimer werden, erfahren Sie nachfolgend.

Oldtimer 1Quelle: Wikimedia

Nicht für jeden ist das Automobil ein schlichtes Fortbewegungsmittel. Manch eine/r findet an dem KFZ ein großes Hobby, eine Leidenschaft und Passion. Ein Oldtimer kann Erinnerungen an die eigene Kindheit, besondere Ereignisse, Filme, etc. hervorrufen. Gleichzeitig unterscheiden sich die Konturen, die Ausstattung, schlicht das gesamte Design erheblich von den Automobilen der aktuellen Jahre. Ein Oldtimer kann, neben Immobilien oder Aktien, auch als Kapitalanlage dienen. Ein gefragtes Modell in gutem Zustand kann durchaus im Laufe der Zeit im Wert weiter steigen. Wer sich für den Kauf eines Oldtimers entscheidet, sollte jedoch einiges beachten. Beispielsweise ist es wichtig, nicht zu sehr von eigenen Emotionen geleitet zu werden. Besonders bei Oldtimern ist es wichtig, den Zustand des Fahrzeuges genau unter die Lupe zu nehmen. Ansonsten können hohe Folge- und Reparaturkosten die Folge sein. Eine Wertermittlung ist in diesem Fall vor dem Kauf des Oldtimers keine schlechte Idee. Diese kann auch gleichzeitig genutzt werden, um beim KFZ-Versicherungsvergleich den Zustand des Automobils bekannt zu geben. Oftmals gibt es für die Oldtimer spezielle Versicherungs-Policen, welche den Zustand, den Unterstellplatz sowie die jährliche Fahrleistung berücksichtigen. In der Regel gilt, dass Oldtimer von einem Pauschalbetrag in der KFZ-Steuer Gebrauch machen können und lediglich 191,73 € jährlich zahlen.

Doch was ist ein Oldtimer? 

Ab einem Alter von 30 Jahren hat ein Automobil die Chance, als Oldtimer kategorisiert zu werden. Man kann jedoch nicht pauschal sagen, dass ein Kraftfahrzeug mit dem Erreichen der 30 Jahre automatisch ein Oldtimer ist, da sich das Auto im Originalzustand befinden muss. Dies bedeutet, dass an dem Fahrzeug keinerlei technische Änderungen vorgenommen sein dürfen. Des Weiteren muss das Fahrzeug auch tatsächlich fahrtüchtig sein. Ein Auto, welches zwar 30 Jahre alt ist, aber nicht bewegt werden kann, wird keine Zulassung zu dem beliebten H-Kennzeichen, welches speziell für Oldtimer ausgehändigt wird, bekommen.

H-Kennzeichen 2021

In diesem Jahr können, nach Berücksichtigung der Kriterien, Automobile aus dem Jahr 1991 das beliebte H-Kennzeichen ergattern und somit als Oldtimer klassifiziert werden. Die Meinung, Automobile der 90er Jahre als wahre Oldtimer zu bezeichnen, gehen auseinander. Von den Fahrzeugen, welche für Liebhaber und Kapitalanleger. Ab diesem Jahr zur Auswahl stehen, präsentieren wir nachfolgend eine kleine Auswahl:

Oldtimer 2

Renault Clio

1991 wurde dieser zum Auto des Jahres gewählt. Er zählt als Nachfolger des Renault R5. Trotz seiner doch kompakten 3,71 Meter Länge, bietet der Clio erstaunlicherweise ausreichend Platz für vier Personen, inklusive Gepäck.

Mercedes W140-S-Klasse 

Bereits damals lockte Mercedes mit guter sowie hochwertiger Verarbeitung. Ein Nachteil des W140 ist jedoch, hervorgerufen durch seine Größe und Volumen, der doch recht hohe Spritverbrauch. 

Audi Cabriolet 

Das Audi Cabriolet war das erste Fahrzeug von Audi mit Verdeck zum Öffnen - zumindest in der Nachkriegszeit. Mit seinem Erfolg legte das Audi Cabriolet den Grundstein für viele weitere aktuelle Audi Cabriolet Modelle. Dabei garantiert es sogar ausreichend Platz für vier Personen. Das Audi Cabriolet überzeugt zudem mit einem zeitlosen Design. Es bietet zudem eine Vollverzinkung sowie eine hochwertige Verarbeitung. 

Volkswagen Golf III

Manch eine/r mag wohl denken, dass dieser Golf noch topaktuell ist. Doch nachdem seine Vorgänger, der Golf I sowie Golf II schon längst zu den Oldtimern zählen, wird ab November 2021 auch der Golf III ein Anwärter für das beliebte H-Kennzeichen.

Oldtimer 3
Quelle: Wikimedia

Opel Astra F 

Der Opel Astra F gilt als Nachfolger des Opel Kadett. Der Astra galt dabei als praktischer Kompaktwagen, welcher dem Golf III Konkurrenz machen wollte. Beide Modelle gab es sowohl als Drei- und Fünftürer sowie auch als Variant und Cabriolet. 

Fazit

In den ein oder anderen Erinnerungen mögen die Automobile des Jahres 1991 noch sehr präsent sein. Kaum zu glauben, dass diese 2021 ein H-Kennzeichen erhalten können. So sind die meisten Fahrzeuge doch noch recht präsent auf deutschen Straßen, da die Technologie der 90er Jahre bereits ausgereifter und langlebiger war als es noch einige Jahrzehnte zuvor der Fall war. Das ein oder andere Auto darf sich dieses Jahr sicherlich über einen Besitzer/innenwechsel freuen. Dabei gilt es, den Zustand zu beachten sowie die korrekte Versicherung für das historische Automobil auszuwählen.